Schlagwort-Archive: #leichtundluftig

live und vorbei. 19

buchstabiere hoffnung
und „hekopfhoch“
und freisein
und wortlos

und wenn das nicht gelingt
dann erfind doch
einfach neue
aus tönen
und der luft

und deinem atem
kurz bevor du singst

NUR EIN WORT


live und vorbei. 17

wieder in
zeitschubladen gesessen
das eine oder das andere
blieb
das eine – LEG DIE GITARRE AUS DER HAND
für heute herausgenommen
wie nah ist fern

nur
in diesem moment

LEG DIE GITARRE AUS DER HAND


live und vorbei. 14

Fünfnotenlinien-Manifest

1 alles grauer und kälter
je länger heute der Tag

2 ich denke nicht mehr weiter
als bis zu dir

3 das Lied, das ich singe, gibt mir den Takt
vor

4 Gedanken und Gefühle laufen nebeneinander
alle stehen für sich

5 die Töne fügen es zusammen
darum singe ich

HALT MICH NICHT FEST


live und vorbei. 13

und die alten lieder
halten aus
diese zeit
halten aus
im jetzt zu klingen
für dich

UND MIT DER ZEIT

 

zur Erinnerung: in diesen Zeiten jeden Tag ein quasi noch live klingendes Lied, da eben erst eingesungen. Als MINI-Lied-KONZERT. Um das Auf-Abstand-Gehen-Müssen so zu durchbrechen. Warum jedes Lied jeden Tag neu und live eingespielt? Weil es sich so unmittelbar zeigt und besteht; wie live und direkt und im Konzert. Live und vorbei.


live und vorbei. 11

das lied ist aus dem letzten jahr.
zwischen november 2018 und januar 2019 habe ich es geschrieben.
DANN lag es wieder da, zwischen den noten und
jetzt klingt es,
als sei es das passende lied für diese zeiten.
so singe ich es als uraufführung
zum durchatmen,
zurücklehnen und
durchhalten.

p.s all den helden des alltags gewidmet
die jetzt da sind für die, die hilfe brauchen

DANN


live und vorbei. 10

damit der frühling
nicht an uns
vorbei blüht

wieder „quasi live“
eben für jetzt gesungen
ein moment lichtstreifenaufreißflucht

FRÜHLINGSREGEN


live und vorbei. NEUN

… in meiner welt ist platz für zwei und drei und meer …

von der sehnsucht
möchte ich singen
bevor es mir die sprache verschlägt
nach dir

UNABSICHTLICH