Schlagwort-Archive: hosentaschenlyrik

Wenn du zu mir kommst

in den nächsten tagen
immer ein lied
aus der neuen CD dafür

zu anfang WENN DU ZU MIR KOMMST

 

im schutz der dunkelheit
findest du den weg
kein feuer im hof
stellt dich im falschen moment
bloß


doppelt gut: kleines Konzert und CD

Donnerstag, 09. März, 18 Uhr, 
Kurzauftritt in Mönchengladbach in der Citykirche.
(Alter Markt / Kirchplatz 14 / 41061 Mönchengladbach)mix-b

Wir spielen innerhalb der Vernissage zur Fotoausstellung
„HEIMAT –  vertraut und fremd“. Herzliche Einladung zu tollen Fotos, einer besonderen Präsentation und unserer Musik.

Die Zugabe: Die Veröffentlichung der NEUEN CD „dafür“ an diesem Abend. Sie entsteht für das Begleitbuch zur Ausstellung „Schreibheft Heimat“. In diesem „Schreibheft Heimat“ erscheinen 5 Liedtexte von mir, die es auch auf dieser CD geben wird.dafür

Zudem wird die CD auch einzeln erhältlich sein. Nicht nur ich freue mich, dass diese CD kurzfristig und unter großem Einsatz der Band, der Tontechniker, der Designerin und der Menschen aus der Exerzitienstelle im Bistum Aachen, die Veranstalter der Ausstellung und Herausgeber des Buchs sind, möglich wird. Spannend bleibt es, weil wir die fünf Lieder für die CD erst nächste Woche aufnehmen und mischen und dann ins CD-Werk schicken, damit sie pünktlich zum 09. März da ist. Drückt uns die Daumen, dass alles klappt.


die letzte zugabe

 

das lied ist alt, von 2007. zuerst war nur die musik da. dann kamen die worte. auch von alleine. im singen und spielen habe ich einige tage später einen akkord im refrain verändert, so wechselt die tonart im refrain und macht das ganze lied offener, zerbrechlicher. so habe ich es gelassen.

 

manchmal
am ende eines
konzertes
wenn alles
gesungen
ist
vom leben

singe ich
als letzte
zugabe
von „Zuhaus“

zum
aufbrechen und
weggehen

(12.01.17)

ZUHAUS one-take-demoversion von 2017

 

und nach dem schweigen, darum singe ich

MIT EINEM AUFTRITT
AM DONNERSTAG, 09. MÄRZ 2017, 18 UHR,
innerhalb der Fotoausstellung-Vernissage HEIMAT
in MÖNCHENGLADBACH in der CITYKIRCHE.


lautlose nacht

und ich schaue in die nacht.
schwarzer vorhang. mit flackernden, gelben tupfern.
ich spiele lautlos. klavier.
male noten in die luft. weil alles so verschwiegen
um mich ist.
gedanken flüstern mich an.
es gleitet mir durch die finger. taste
um taste.
halt aus. was du nicht
verstehst.

IMG_6424

 

KOMM, WIR HABEN DOCH UNS (unplugged in Aachen)


unverfügbar

WECHSELAUSSTELLUNG vom 30.10.16

Wechselndes. Entwürfe und Versuche. Gedanken zu Neuem. Liedtexte. Das Allerletzte und das Letzteneue. Druckfrisch. Eine Mischung aus Tagebuch und Weblog. Habe seit Tagen zum ersten Mal Ruhe. Einige Minuten nur. Höre fremde, neue Musik. 

MOND schwarz

 

unverfügbar

warum schweigst
du
manchmal
indergeschwätzigkeitderwelt
so
lange?

warum ist von dir
nichts
zu hören
manchmal
viel zu lange?
inderniestillstehendenwortmaschineindeinemkopf?

an der schwelle
meiner lippen
nehmen die worte
manchmal
die klippe nicht
sie fügen sich nicht
in eine reihe. verständlich
selbst. da

und warten
nehmen sich zurück

bis der mond scheint

in meine
dunkle nachtseiten

darum.

BIS ZU DIR (unplugged in Aachen 2013)


verlorene welt

wie laut die welt II

 

 

 


den opfern
von hass, gewalt und terror
täglich

UNABSICHTLICH (Mitschnitt aus dem Konzert von 2014)


bevor

die leisen Geräusche
im Regen die Tropfen
auf deine Haut
rückwärts laufende
Zeit der Moment
in deinen Haaren
bis zu dem Hier sind wir
geflogen miteinander
wachsend an den
Wind gelehnt
aus der Ferne der
Gegenwart
liegt dein Weg
in der Luft du
wirst fliegen ich bleibe
an den Wurzeln unseres
Baumes

BEVOR (demo an einem sommertag – für m.)