Schlagwort-Archive: groovend

was sein könnte

Hosentaschenlyrikkonzert DAS ZWEITE.

Manchmal stelle ich mir vor, ich wäre bei mir selber zu Gast, Zuhörer und Sänger in einem. Vor allem in Zeiten, in denen ich weit entfernt von dem Leben bin, wie ich es mir erträume. Und dann trotzdem meine Träume zu leben, darum dreht es sich in meinem Hosentaschenlyrikminikonzert. Wie weit ist es manchmal von dem, was ich im Sinn habe bis zu dem, was ins Ohr geht. Ich singe wieder zwei neue Lieder. VERLIEREN UND BEGINNEN und FÜR NICHTS LIEBER. Du bist, und das ist ehrlich eine große Freude für mich, exklusiv eingeladen. Hinsetzen, Zeit nehmen, Kopfhörer auf. Genießen. Und raus ins Leben!

das zweite MINIkonzert


hosentaschenlyrikKONZERT


ZWEILIEDERKONZERT

wie singe ich in diesen tagen? und vor wem? und warum? und woher kommen die neuen texte und töne? und wie werden sie zu liedern? wer hört noch zu? und wo? und wielange? kann ich nah sein, wenn ich hinter mir zurückbleibe? und wenn ich keine antworten weiß? möchte sehr gerne was ausprobieren. ein kleines zweiliedkonzert. habe in den letzten tagen und nächten texte und lieder geschrieben. und gesungen. und wieder und nochmal. wenn ich aber damit in meiner sammelschublade bleibe, werden die lieder nie was von der welt sehen und bestimmt nirgendwo hinkommen. und erst recht nicht zu euch. deshalb habe ich sie in ein kleines format gepackt, habe alles was zusammengestellt und arrangiert, so dass es als kleine geschenkpackung rüberkommt. und jetzt? lade ich dich ein, dir einige minuten zeit zu nehmen, dein lieblingsplatz, vielleicht kopfhörer auf, tief luft holen. ich bin ganz schön aufgeregt. GLÜCKSLOS und AUCH NUR, beide im august 2020 geschrieben. 

 


live und vorbei. ZWÖLF

zwei seiten
oder drei
oder keine
derselben geschichte

und die stille
tönt in mir
und die töne
werden leise
und die leisen
sprechen vertraut
und das vertraute
ist fremd
und die fremdheit
bleibt nah

und gegensätze lösen sich
nicht auf
doch davon zu singen
vielleicht
hält es
aus
VIELLEICHT


live und vorbei. 11

das lied ist aus dem letzten jahr.
zwischen november 2018 und januar 2019 habe ich es geschrieben.
DANN lag es wieder da, zwischen den noten und
jetzt klingt es,
als sei es das passende lied für diese zeiten.
so singe ich es als uraufführung
zum durchatmen,
zurücklehnen und
durchhalten.

p.s all den helden des alltags gewidmet
die jetzt da sind für die, die hilfe brauchen

DANN


Heute ist Morgen schon gestern

Wechselndes. Entwürfe und Versuche. Gedanken zu Neuem. Liedtexte. Das Allerletzte und das Letzteneue. Druckfrisch. Eine Mischung aus Tagebuch und Weblog. Ein altes Lied, zeitlos. Mehr als schön?

War gestern mal wieder dort, wo ich herkomme. Bin ab und zu gerne da. So fiel mir ein, vor Jahren, das Konzert, das letzte Lied an dem Abend: „Sie lügt nicht“. Nach all der Zeit, genauso wahr. Nicht weniger richtig. Auch so kann das Neue Jahr starten.


SIE LÜGT NICHT Live 2009

weil es
Unverzichtbares gibt

die Wahrheit
Freiheit
gehören dazu

p.s. und die Poesie, und das Glück? Und du?
Und manchmal die Musik


sommerluftigleichtfrei

EINFACH NOCH MAL LOSZIEHEN (live 2005)

schönen Sommer …


jetzt ist es raus

die nächsten beiden LIVE-Termine:
SONNTAG, 07. MAI, 19.30 Uhr, Citykirche Mönchengladbach
Abschlussgottesdienst zur Heimat-Ausstellung
mit 4 Liedern (und einem Heilig) von uns

SONNTAG, 18. JUNI, 17 Uhr, Café Oje Krefeld (Felbelstraße 23)
Konzert JETZT zur neuen CD „dafür“.
Und weil Sommer ist. Und mit besonderen Überraschungsgästen neben der tollen Band. Und Eintritt frei.

(Und hier klicken für weitere Bilder der Eröffnung  HEIMATAUSSTELLUNG)
Und der Presseartikel aus der WZ.


nicht das paradies

zugvogel-
worte
weit über
das meer
eingetroffen

weiter
geflogen
gesungen

Zugvogel (2016 demo)


p.s. dem, dem diese worte
sind, gewidmet. v.


sonnenzeit

alles abwerfen
überrascht
über die Leichtigkeit
aus der Übung
nichts zu tun
die Zeit verstreichen lassen
im Schatten
sitzen und den
Vögeln im Garten zu sehen
Blumen
wie sie
wachsen
und dem Gras

Und mit der Zeit Sommer2015

 

 


wenn die Lichter …

… nach dem wunderbar einmaligen Konzertabend
verglimmen – was klingt in dir,
was klingt in mir?

Zwei Musikstücke aus dem Konzert
ein Instrumental (von Stefan)

das hoffnungsreiche WENN (Version 2015)

mit Stefan, Felix, Birgit, Sophie (als Gast, Vocals auf „Wenn“)

p.s. Mit einem einfachen Mikro mitgeschnitten,
mit allen Konzertgeräuschen, damit es lange gut nachklingt.

Anklicken der Fotos öffnet die Galerie

die Fotos von MvC