lautlose nacht

und ich schaue in die nacht.
schwarzer vorhang. mit flackernden, gelben tupfern.
ich spiele lautlos. klavier.
male noten in die luft. weil alles so verschwiegen
um mich ist.
gedanken flüstern mich an.
es gleitet mir durch die finger. taste
um taste.
halt aus. was du nicht
verstehst.

IMG_6424

 

KOMM, WIR HABEN DOCH UNS (unplugged in Aachen)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: